Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
 

Gehölzarbeiten für Zauneidechse, Augentrost, Thymian & Co.

09. 02. 2024

Wieder sind Weiden, Birken und Haselsträucher in der Kiesgrube Frörupsand entfernt worden.  Und nicht nur die, die der Sturm schon vorher zu Fall gebracht hat. Am nach Süden ausgerichteten Hang wurden insbesondere Haselsträucher auf den Stock gesetzt, damit Sonnenplätze für die seltene Zauneidechse geschaffen werden. Die wechselwarmen Tiere können sich im Frühjahr/Sommer erst bewegen, wenn sie genügend Energie über die Sonne aufgenommen haben. Die ebene Fläche der Kiesgrube bietet kleinen Blütenpflanzen wie Thymian oder Augentrost, die an nährstoffarme Verhältnisse angepasst sind, ideale Bedingungen. Sofern sie nicht durch Beschattung und Nährstoffeintrag über das sich zersetzende Laub eingeschränkt werden. Um diesen besonderen Lebensraum zu erhalten, werden in der Kiesgrube Frörupsand (und auch in den anderen Kiesgruben) in den Wintermonaten regelmäßig Gehölze runter geschnitten.

 

Bild zur Meldung: Blick in Kiesgrube Frörupsand Richtung Nordost

Unsere Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

21. 04. 2024 - Uhr bis Uhr

 

28. 04. 2024 - Uhr