BannerbildBannerbild
 

Klappertopfernte am Treßsee

17. 07. 2020

Auf den nördöstlich gelegenen Weideflächen am Treßsee hat auf ausgewählten Arealen die Ernte des Klappertopfs durch die Blütenmeer GmbH stattgefunden. Die Bereiche mit  höheren Anteilen des Klappertopfs (Rhinantus sp.) wurden entweder mit einem handgesteuerten Balkenmäher abgeschnitten, zusammengeharkt und das Mahdgut schließlich per Hand in große Big Packs verfrachtet. Der Abtransport erfolgte schließlich mit einem PKW-Anhänger. Alternativ wurde mit einem sogenannten „Easy Cut“ gearbeitet, bei dem das Mahdgut über ein Gebläse am Balkenmäher direkt in einen angehängten Sack gepustet wurde. Dieses Gerät muss mit zwei Personen geführt werden, kann in der Höhe aber gut variiert werden. Und das ist auf einer Fläche, die durch jahrelange ausschließliche Rinderbeweidung sehr uneben ist, von Vorteil. Blühaspekte von seltenen Pflanzen wie Thymian und Heidenelke wurden bei der Ernte ausgespart.

Der Klappertopf ist mit seinen gelben Blüten und den auffälligen, rötlichen Samenständen eine imposante Pflanze und seit Jahrhunderten ein Begleiter nährstoffärmerer Wiesen und Weiden. Er gehört zu den Sommerwurzgewächsen und hat die Eigenart, die Wurzeln anderer Pflanzen in der Umgebung, insbesondere Gräser, für Wasser und auch für die Versorgung mit Nährstoffen anzuzapfen. Als sogenannter Halbschmarotzer schwächt er die Pflanzen in seiner Umgebung.

Der deutsche Name ist auf die relativ großen Samen, die in den reifen (topfähnlichen) Fruchtständen klappern, zurück zu führen.

 

Foto: Erntemaschine Easy Cut

Unsere Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

04. 10. 2020 - 10:00 Uhr
 
06. 11. 2020 - 19:00 Uhr