Schriftgröße:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
 

Kleine Moorschnucken im Stundentakt

Oeversee, den 15.03.2004


Schon 150 neugeborene Lämmer tummeln sich im Schafstall des Naturschutzvereins Obere Treenelandschaft. Beinahe im Stundentakt erblicken die kleinen Moorschnucken das Licht der Welt. „Im Allgemeinen sind Einzelgeburten problemlos“, sagt Anja, die die Schäferin Angela Kleinmann während ihres Mutterschaftsurlaubs vertritt. Bei den wenigen Zwillingsgeburten müsse ein Lamm mit der Flasche oder dem Nuckeleimer hochgepäppelt werden.

Insgesamt besteht die Wanderherde zur Zeit aus 300 Tieren, von denen etwa 50 einjährige Lämmer zum Verkauf stehen (Tel.: 04602/957965). Vormittags von 9 bis 10 Uhr kann die Herde im Schafstall besucht werden.

Auszug aus dem Flensburger Tageblatt vom 15.3.04